Familienportal

Legasthenie/Dyskalkulie

Alle Kinder, die Lesen und Schreiben lernen, machen am Anfang ähnliche Fehler in verschieden starkem Ausmaß. Die Probleme nehmen aber meist rasch ab, wenn keine Lese-Rechtschreibstörung vorliegt. Kinder mit LRS machen die Fehler wesentlich öfter und die Schwierigkeiten bleiben über längere Zeit bestehen. Unter Dyskalkulie versteht man eine Rechenschwäche. Betroffene Kinder brauchen besonders lange für das Lösen von mathematischen Aufgaben und haben Probleme beim Verständnis für Zahlen. Beratung erhalten Sie in der Eltern- und Jugendberatung und Informationen über weiterführende Therapiemöglichkeiten.

Legastehenie/Dyskalkulie